Donnerstag, 25. Februar 2016

Giftiges Makeup || Toxic makeup


Weißt du, was du dir jeden Tag aufs Gesicht schmierst? Weißt du, was dein Makeup enthält? Weißt du, ob einer der Inhaltsstoffe vielleicht toxisch ist? Viele Schönheits- und Pflegeprodukte enthalten eine ganze Menge potentiell problematischer Chemikalien. Und falls du (wie ich) kein Makeup trägst, bist du noch lange nicht aus dem Schneider. Wir alle benutzen Shampoo, Seife, Bodylotion, Creme oder Deos. Laut diesem Video von AJ+ ist die Situation in the USA problematischer als in der EU (wo es eine Menge mehr Vorschriften gibt), aber ehrlich gesagt würde ich, egal wo du wohnst, versuchen, so oft wie nur möglich Bio-Produkte zu kaufen. Du isst ja auch keinen Müll, warum willst du ihn dir dann auf die Haut schmieren?

Do you know what you are applying to your face every morning? Do you know what your makeup contains? Do you know if any of the ingredients are toxic? A lot of beauty and care products contain an awful lot of potentially problematic chemicals. And if you don't wear makeup (I don't), you're not necessarily safe. We all use shampoo, soap, body lotion, creams or deodorants. According to this video by AJ+, the situation is much worse in the US than in the EU (where we have many more regulations), but to be honest, no matter where you live I would always try to buy as many organic beauty and care products as possible. You wouldn't eat junk either, so why are you applying it to your skin?

dsgsdg

Mittwoch, 24. Februar 2016

Review: TrendyCovered-Tuch || Review: TrendyCovered scarf

Oder: Über schwarze Kopftücher
Or: On black headscarves


Ich trage eigentlich keine schwarzen Tücher. Ich habe das früher gemacht, vor ein paar Jahren noch, bis mir irgendwann klar geworden ist, dass die meisten Outfits besser aussehen, wenn du nicht deinem ersten Instinkt folgt und ein schwarzes Kopftuch dazu trägst, sondern stattdessen eine Farbe wählst oder etwas anderes Neutrales, zum Beispiel weiß, beige oder grau. Meiner Meinung nach stehen den meisten Leuten schwarze Kopftücher nicht. Zumindest sehe ich selten jemanden ein schwarzes Kopftuch tragen und denke, 'ja, sieht gut aus'. Es steht den meisten Leuten einfach nicht und lässt sie müde oder traurig aussehen. Echt jetzt. Hört auf Mama Philippa, seid vorsichtig mit schwarzen Kopftüchern!

I don't usually wear black scarves. I used to a few years ago until I realised that most outfits look better when you don't follow your first instinct to wear it with a black scarf but choose a colour or something neutral like white, beige or grey instead. In my opinion black scarves do not actually look good on most people. At least when I see people wear a black headscarf, I don't usually think, 'yeah, nice'. It just does not suit most people and tends to make people look tired or sad. Seriously. Listen to Mama Philippa, be careful with black scarves! 


Warum habe ich mir trotzdem ein schwarzes Tuch ausgesucht, als Ismihan von TrendyCovered mich vor einer Weile kontaktiert und gefragt hat, ob ich Lust habe, eine Review für sie zu schreiben? Na ja, es ist trotz allem noch ein Basisstück. Eins, dass du vielleicht nicht allzu oft tragen solltest, aber bei dem es trotzdem nicht schlecht ist, wenn man es zur Sicherheit in seinem Schranks hängen hat. Nur für den Fall der Fälle. Falls du gerade auf der Suche nach einem schwarzen Tuch bist, das hier von TrendyCovered ist eine gute Wahl. Es ist aus 60% Viskose und 40% Polyester, und durch den Polyesteranteil glänzt es mehr als ein reines Baumwolltuch glänzen würde, was nett ist, wenn du es auch für formelle Anlässe tragen möchtest. Ich habe es mit einem casual Outfit getragen und das hat auch gut gepasst. TrendyCovered verkauft nicht nur Tücher, sondern auch jede Menge anderer Hijab-freundlicher Kleider, zum größten Teil von türkischen Herstellern - schaut euch die Webseite an! Sie haben ihren Sitz in Deutschland aber liefern weltweit (zum Beispiel nach Großbritannien, Frankreich, Malaysia, Singapur und in die USA).

Why did I still chose a black scarf when Ismihan from TrendyCovered contacted me a while ago asking if I wanted to write a review for them? Well, it is still a staple. One that you should not wear too often, but that is still useful to have somewhere in the back of your cupboard. Just in case. If you are looking for one, this black scarf from TrendyCovered is a good choice. It is made from 60% and 40% polyester. The polyester makes it a bit shiny which makes the scarf suitable for more formal occasions. I wore it with a casual outfit and that worked, too. TrendyCovered do not only sell scarves but also lots of other hijab-friendly clothes, mostly from Turkish clothing companies - do check out their website! They are based in Germany but deliver internationally (including, for example, the UK, France, Malaysia, Singapore and the US).



 Hijab fashion Kopftuchmode Kopftuch Mode

Montag, 22. Februar 2016

Der Körper einer Frau || A woman's body


"Es wurde uns beigebracht, dass der Körper einer Frau Männer Sünde begehen lässt. Es wird uns erzählt, dass, wenn eine Frau zu viel ihres Körpers zeigt, Männer Dummheiten begehen. Lasst uns das ganz klar sagen: Der Körper einer Frau ist nicht gefährlich. Ihr Körper wird euch keinen Schaden zufügen. Wenn ihr Dummheiten begeht, dann liegt das daran, dass ihr die Entscheidung getroffen habt, Dummheiten zu begehen." ~ Nate Pyle, How to See a Woman: A Conversation Between a Father and Son (via aestheticintrovert)
lököl

Sonntag, 21. Februar 2016

Neutralfarben + Rot || Neutrals + red


So sehr ich Magenta mag (1, 2, 3, 4, 5), ein Outfit nur in neutralen Farben, Grau und Schwarz, und keiner anderen Farbe als ein bisschen Rot, hat definitiv auch was. Ich habe kein Makeup getragen seit ich 20 war, aber den gleichen, oder zumindest sehr ähnlichen, Effekt müsste man mir roten Schuhen, einer roten Handtasche oder einem roten Tuch hinbekommen sollen...

As much as I love magenta (12345), there is something about an outfit in neutrals, grey and black, and no other colour than a pop of red. I have not worn any makeup since I was 20, but I suppose you could get the same, or a very similar, effect with red shoes, a red handbag or a red scarf... 


   


Und in Sachen Musik ist es heute Ed Sheeran und Thinking Out Loud... || And in terms of music, today it is Ed Sheeran and Thinking Out Loud...

Hijabi fashion Mode blog fashion blog modest fashion Kopftuchmode Kopftuch 

Mittwoch, 17. Februar 2016

Turnschuhe. Limettengrün. || Trainers. Lime-green.


Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich zum letzten Mal ein Paar Turnschuhe besessen habe (mit 14? 15? 20?), lasst uns einfach sagen, es ist schon eine ganze Weile her. Ich hatte noch nicht mal vor, an dem Tag Schuhe zu kaufen. P-linchen und ich sind nur in den Laden, weil uns langweilig war und wir uns ein bisschen umgucken wollten. Ich brauche keine Turnschuhe, aber ... es war Liebe auf den ersten Blick. Hey, die Schuhe sind limettengrün, wie soll man da widerstehen?! Und sie sehen nicht nur supercool aus, sondern sind auch noch unglaublich bequem. Und ich weiß, NIKE ist jetzt nicht gerade die aller-ethischste Wahl in Fragen Mode, aber das kann ich für die anderen Marken, von denen ich sonst meine Schuhe kaufe, auch nicht garantieren. Ich bin wirklich (noch) weit davon entfernt, in Sachen ethischer Konsum perfekt zu sein, aber ich geb mein Bestes wann immer es möglich ist.

I don't remember when I last owned a pair of trainers (when I was 14? 15? 20?), let's just say I haven't worn any in a long time. I wasn't even planning to buy shoes that day, but just entered the shop because little P and I were bored and in the mood for window shopping. I don't need trainers, but ... it was love at first sight, I mean, hey, they are lime green!! What was I supposed to do?! They don't just look super cool but are incredibly comfortable, too. And, I know, NIKE is not the most ethical choice, but I can't really guarantee that for the places where I usually buy my shoes from either. I'm far from perfect in terms of ethical consumption, but I try my best whenever I can.







Ja, und kann sein, dass ich an einer leichten Obsession, diese Schuhe gegen unterschiedliche Hintergründe zu sehen, leide. Gibt Schlimmeres. Oder??

And yes, I might actually be slightly obsessed with how these shoes look against different background... There is worse. Right?? 

Freitag, 12. Februar 2016

Donnerstag, 11. Februar 2016

Was soll ich anziehen? || What shall I wear?


Letzten Sonntagnachmittag hatte ich einen klassischen "Aaaaaah, was soll ich anziehen"-Moment vor meinem Kleiderschrank. Ich hätte mein Lieblingskleid, das schwarze Etuikleid, anziehen können, aber das trage ich fast jeden Tag und an diesem Tag war mir nach etwas anderem. Letzendlich habe ich mich für dieses Kleid von Boden entschieden, dass ich auch in blau/grün habe (beide aus einem Charity-Shop!). Eigentlich, glaube ich, gefällt mir das blau/grüne Kleid besser. Das hier ist ok, aber nicht umwerfend, kann gut sein, dass es bald auf dem großen Haufen Kleider landet, der hier darauf wartet, zum Charity-Shop getragen zu werden.

I had a classic "I don't know what to wear" moment standing in front of my wardrobe last Sunday afternoon (what? you don't stay in your pyjamas until you have to leave the house on weekends?!). I could have worn my favourite black shift dress, but I wear that almost every day and was in the mood for something else. In the end, I reached for this Boden dress which I have in green/blue, too (I got both from a charity shop!). Too be honest, I prefer the blue/green one. This one is ok, but not amazing, so it might end up on that huge pile of clothes that are going to the charity shop soon.




sgsd

Samstag, 6. Februar 2016

Hellrosa, hellgrau || Light pink, light grey


Hellrosa habe ich schon seit einer ganzen Weile nicht mehr getragen (ich mag ein kräftiges Magenta lieber), aber hellrosa und hellgrau ist eine ziemlich coole Kombi. Und sieht definitiv richtig gut aus an Nina, die die beiden Farben mit beigen Loafers und hellblauen Jeans trägt.

I haven't worn light pink in quite some time (I prefer a stronger magenta), but light pink and medium or light grey is a pretty cool combination. It definitely looks good on Nina who wears the two colours with beige loafers and light blue jeans. 

 


jlkölkj

Freitag, 5. Februar 2016

Fairtrade, Mode und Islam || Fairtrade, fashion and Islam


Wie es kommt, dass wir so viele muslimische Modeblogger, -vlogger und -Instagrammer usw. haben, aber kaum einer von ihnen Themen wie Fairtrade und ethischen Konsum erwähnt, habe ich noch nie verstanden. Respekt für Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit sind einige der Grundprinzipien im Islam, und als Muslime haben wir nicht das Recht, mit Absicht und auf ungerechte Weise anderen Menschen, Tieren oder der Natur zu schaden, wir sollten also eigentlich mehr als irgend jemand anderes wissen, dass es falsch ist, sich einfach nur an Mode zu erfreuen, ohne darüber nachzudenken, unter welchen Umständen die Kleider oder Accessories, die wir tragen produziert und gehandelt wurden. Leider scheint für viele Muslime das Thema nicht sehr hoch auf der Liste der Prioritäten zu sehen, wenn sie denn überhaupt davon wissen. Dabei sind der Qur'an und die Hadithe ziemlich klar, wenn es um das Thema geht:

"Gott liebt die, die fair und gerecht sind" [Qur'an 49:9]

"Gott zeigt einem Mann Gnade, der gut ist, wenn er verkauft, wenn er kauft und wenn er ein Angebot macht" [Bukhari]

"Eure Brüder sind in eurer Verantwortung. Allah hat sie unter eure Hände gestellt. Wer auch immer einen Bruder unter seiner Hand hat, lasst ihm ihm von dem Essen geben, das er selbst isst und ihn kleider, wie er sich selbst kleidet. Gibt ihnen keine Arbeit, die zu viel für ihn werden würde, und wenn ihr ihnen eine solche Aufgabe gebt, dann gibt ihnen Unterstützung." [Bukhari]

Es mag sein, dass es für viele von uns schwierig sein würde, nur noch Fairtrade-Produkte zu kaufen, aber es wäre schon 'ne ganze Menge wert, wenn jeder von uns versuchen würde, ein bisschen mehr zu tun. Du willst mehr zum Thema wissen? Hier, zum Beispiel, findet sich mehr. Und hier finden sich mehr Blogposts, die ich auf Gutbetucht zum Thema ethischer Konsum veröffentlicht habe:

Über ethische Mode und Konsum: 123456789
Outfit-Beispiele: 1234, and here
Reviews von Bio-/Fairtrade-Produkten: 12345

One thing I have never understood is how come we have so many Muslim fashion bloggers, vloggers, Instagrammers etc. but hardly anyone focuses on topics such as fair trade and ethical consumerism. Respect for human rights and social justice lie at the very core of Islam, and as Muslims we are not allowed to deliberately and unjustly cause harm to other humans, animals or nature, so we should know more than anyone else that it is simply wrong to just enjoy the fashion without ever thinking about under which circumstances the clothes and accessories we wear were produced and traded. Unfortunately, many Muslims do not seem to care or be aware of the problem, even though the Qur'an and hadiths are quite clear on the topic.

"God loves those who are fair and just" [Qur'an 49:9]

"Allah shows mercy to a man who is kind when he sells, when he buys and when he makes a claim." [Bukhari]

"Your brothers are your responsibility. Allah has made them under your hands. So whosoever has a brother under his hand, let him give him food as he eats and dress as he dresses. Do not give them work that will overburden them and if you do give them such a task then provide them with assistance." [Bukhari]

It might be difficult for many of us to exclusively buy fairtrade products, but a lot would be changed if all of us simply tried to do a little more. Want to know more about Islam and Fairtrade? Here is a useful overview. And here, you'll find more blogposts I have published about trying to be a more ethical consumer on Gutbetucht: 

On ethical fashion and consumerism: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9
Outfit examples: 1, 2, 3, 4, and here
Reviews of organic / fair trade beauty products: 1, 2, 3, 4, 5
llkjk